~ Frühlingsgefühle über dem Zugerberg ~

07.03.2009 - Fliegen

Angestachelt vom herrlichen Frühlingswetter, zieht es mich heute mal wieder nach Draussen. Corinne trifft sich eh mit einer alten Freundin, somit habe ich den Nachmittag für mich alleine. Also los, kurzentschlossen Wetterbericht im Netz lesen, Windrichtung peilen, und Ziel auswählen: Westwind, Zuggerberg. Go!

Auf der Fahrt wird mir bewuss wieviel Schnee es wieder gegeben hat. Kurz vor dem Zugerberg sehe ich aus dem Auto knapp noch über die glitzernde Schneedecke. Ich bin nicht der Einzige mit der Idee, die erste Frühlingstermik zu nutzen. Es hat sicher 10 Piloten in der Luft und nochmal so viel am Boden. Ich mach mich bereit und klaube die letzten südafrikanischen Strohhalme aus meinem Helm. Der Wind kommt schön von vorn und das Aufziehen ist ein Kinderspiel. Mittlerweilen sind zwar alle Piloten in der Luft wieder abgesoffen. Ich lasse mich aber nicht beirren und bin mir sicher mich auch über einen kurzen Flug zu Freuen - falls die Landung klappt. Aber das Wetter und die Aussicht sind einfach zu gut um sich Sorgen zu machen.

Ich komme (im zweiten Anlauf) gut weg und starte in den leeren Himmel. Das Vario fiipst schon bald und kurze Zeit später überhöhe ich auch schon den Startplatz. Was für ein Bild: Oben alles weiss unten alles grün. Ausser der See, der ist blau und glitzert. Ich kann mit 45 Minuten in der lauen Luft halten und krieg sogar noch einige Schnappschüsse mit der Digicam hin, obschon ich weder diese noch meine Handschuhe gesichert habe... No risk, no pictures. Die Landung klappt wunderbar - wer hätte das gedacht, nach meine zwei letzten Landungen (Deltalandung in Italien mit ausgerenkter Schulter, Gleitschirmlandung in Südafrika rückwärts mit Furche im Acker). Fühlt sich toll an.

Ich packe meine Gleitschirm im trockenen, grünen Gras und mach mich danach auf den Weg zurück zum verschneiten Gipfel, wo mein Auto steht. Dank der Seilbahn geht das recht flott und ich brauche meinen schweren Rucksack nur noch geradeaus durch die herrliche Schneelandschaft zu tragen. Die Sonne steht schon tief und ich schiesse noch einige Schnee- und Wolkenbilder.